Umwelt­management

Umwelt­genehmigungs­management

Die Ausrichtung von Bauwerken nach ökologischen sowie ökonomischen Kriterien vereint verantwortungsvolles Denken mit wirtschaftlichem Handeln. Aufgrund strenger gesetzlicher Regelungen werden viele Bauvorhaben bereits im Vorfeld auf ihre Umweltverträglichkeit untersucht und Bauvorhaben aller Größenordnungen unter Berücksichtigung der Vorschriften gutachterlich vorbereitet.

Consulting im Plan­feststellungs­verfahren

Soll ein Genehmigungsverfahren im gewünschten Sinne ablaufen, ist im Planfeststellungsverfahren vor allem die Beratung der Bauherrschaft bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen wichtig. Unser Consulting schließt mit der Vor- und Nachbereitung des öffentlichen Erörterungstermins im Planfeststellungsverfahren ab.

Die Beratung der Bauherrschaft bei der Zusammen­stellung der Antrags­unter­lagen beugt Problemen frühzeitig vor.

Projekt­management bei Altlasten­sanierung

Das Projektmanagement von ökologisch notwendigen Altlastensanierungsmaßnahmen zielt darauf ab, kostenintensive Sanierungsmaßnahmen effizient zu steuern. Dazu gehört das finanztechnische Controlling durch Mittelabflussplanung und Mittelverwendungsberatung sowie Vertragsmanagement und Termincontrolling. Die Analyse, Bewertung und Koordination fachtechnischer, verwaltungstechnischer und finanztechnischer Sachverhalte unterstützt den Sanierungsträger von der Altlastenuntersuchung bis zum Sanierungsabschluss.

Umwelt­fachliche Beratung

Das komplexe Thema „Umwelt“ stellt Bauherrschaft und Planer oft vor große Herausforderungen. Gute Beratung durch einen kompetenten Partner ist hier notwendig. Unsere umweltfachliche Beratung umfasst die Prüfung von Umwelt­verträglichkeits­studien und Umwelt­genehmigungs­dokumenten. Unsere Umweltfachleute entwickeln Konzepte für die Struktur und den Inhalt von Umwelt­verträglichkeits­untersuchungen in Übereinstimmung mit den entsprechenden Genehmigungsanforderungen.

Umwelt­planung

Wir beraten und unterstützen Sie mit professionellem Projektmanagement durch alle Bereiche der Umweltplanung, optimal schon ab der ersten Phase der Genehmigungsplanung. Wir begleiten Sie bei genehmigungspflichtigen Bauvorhaben durch den eigentlichen Genehmigungsprozess ab der öffentlichen Auslegung der Projektunterlagen. Wir koordinieren die Dienstleistungen, die im Rahmen der Genehmigungsplanung insbesondere für Planfeststellungsverfahren zu erbringen sind.

Carbon Accounting und Product Lifecycle Assessment*

Zur Erstellung einer Treibhausgasbilanz ist das systematische Erfassen von CO2 sowie anderen Treibhausgas-Emissionen unerlässlich. Dieser Prozess (Carbon Accounting-Prozess) kann der Offenlegung in Form eines externen Berichtswesens sowie dem Management von Emissionsreduktionsmaßnahmen dienen.

​​​​​​​* Product Lifecycle Management bzw. Produkt­lebenszyklus­management (PLM) bezeichnet ein strategisches Konzept zum Management eines Produktes über seinen gesamten Produktlebenszyklus. PLM wird durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen für jedes Unternehmen individuell umgesetzt.

Standort­entwicklungs­plan und nachhaltige Nutzungs­konzepte

Welche Potentiale bergen ältere oder brachliegende Immobilienobjekte, und wie können sie effektiver genutzt werden? Entwickeln Sie die Immobilie neu mit nachhaltigen Nutzungs­konzepten. Denn durch Prozess­optimierungen, Konsolidierungs­strategien und Maßnahmen zur Effizienz­steigerung erfahren Immobilien eine maximale Wertsteigerung und das ‚tote Kapital‘ wird zum Renditebaustein. Mit der strategischen Standort­entwicklungs­planung bringen Sie das Vorhaben sicher voran.

Das Handling von Daten ist eine sensible Sache und erfordert einen professionellen, verantwortlichen Umgang.

Integration Daten­erfassungs­tool und Altdaten-Migration

Der gewissenhafte Umgang mit Daten ist fester Bestandteil einer verantwortungsvollen Unternehmenspolitik. Im Bereich des Umweltmanagements unterstützen Daten die Entwicklung von umweltgerechten Techniken und Tools der Zukunft. Mit Hilfe eines Datenerfassungstools werden alle Umwelt- und Finanzdaten nach den Grundprinzipien der vom Greenhouse Gas Protocol (GHG-Protocol) geforderten Relevanz auf Vollständigkeit, Konsistenz, Transparenz und Genauigkeit festgehalten.

Das System ist an Prinzipien finanzieller Rechnungslegung angelehnt. Dadurch kann es in ein bereits vorhandenes Finanz­daten­management integriert werden. Hierbei werden die Daten des alten Daten­erfassungs­tools zum neuen migriert, also „umgezogen“.

Bench­marking und Daten­auswertung

Ökonomische wie ökologische Kriterien bestimmen gleichwertig die Umsetzung einer Unternehmung. Um zu beziffern, ob die eingesetzten Mittel der vorgesehenen Planung entsprechen, werden alle während der Realisierung und des Betriebs entstandenen Daten für eine Auswertung erfasst.

Erst die absolute Aufzeichnung und relative Auswertung über Jahre ermöglichen einen Vergleich der gesammelten Umweltdaten.

Die gesammelten Umweltdaten sind ein wichtiger Bestandteil des Umweltmanagements, denn erst aufgrund umfassender Auswertungen ist es möglich, den Erfolg oder Misserfolg der eingesetzten Mittel in einem Benchmark darzustellen – als Grundlage für weitere, kontinuierliche Optimierungsmaßnahmen.